Jugendschutz – Was geht? Was geht nicht?

Bereits mehrere Male sind bei uns Fragen bezüglich des Jugendschutzes aufgetreten. Deswegen wollen wir hier nun einmal klarstellen was möglich ist und was nicht möglich ist.

Kurzfassung

  • Spiele nach USK-Einstufung
  • Zuschauen nach USK-Einstufung
  • Veranstaltungen i.d.R. (bitte Hinweise der jeweiligen Veranstaltung beachten):
    • <18 Jahre: 22:00
    • >16 Jahre + Elternzettel: 24:00
    • >18 Jahre: unbegrenzt

USK-Einstufung

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) gibt für Videospiele in Deutschland eine Alterseinschränkung aus. Dabei werden die Spiele stufenweise von 0 bis 18 Jahren eingestuft. Diese Einschränkung ist für uns verpflichtend! Auch mit der Erlaubnis der Erziehungsberechtigten dürfen bei uns keine Spiele außerhalb der USK-Einstufung gespielt werden. Ausnahmen sind zwar rein rechtlich nicht ausgeschlossen, jedoch sind diese mit erheblichem Aufwand verbunden. Bei uns gilt daher strikt die USK-Einschränkung, sowohl für das Spielen als auch das Zuschauen.

PEGI stuft Videospiele teilweise anders ein als die USK, PEGI-Einstufungen werden in Deutschland aber nicht angewendet.

 

Veranstaltungen

Die rechtliche Lage für Veranstaltungen ist nicht in allen Fällen eindeutig, daher gilt bei uns als Richtlinie: bis 16 Jahre ist um 22 Uhr Schluß, ab 16 Jahren darf man unseren Veranstaltungen bis 24 Uhr beiwohnen, solange eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorliegt. Volljährige unterliegen keiner Einschränkung.

Diese Einschränkungen variieren jedoch von Veranstaltung zu Veranstaltung. Bitte immer konkret zu jeder Veranstaltung informieren.

Fragen bitte an kontakt [at] esport-stuttgart.de

Jetzt Live! Hier gehts zum Stream.
Stream aktuell offline