Über uns

Die Abteilung

eSport erklärt

Unter dem Begriff eSport verbirgt sich das kompetitive Spielen von Videospielen, also das wettkampfmäßige Spielen gegen andere Spieler. eSport erstreckt sich von den berüchtigten Ego-Shootern bis hin zu harmlosen Sportsimulationen. Dabei kann eSport sowohl auf Computern, als auch auf Spielekonsolen oder sogar mobilen Endgeräten ausgeübt werden, eSport ist sehr vielfältig.

 

Über den Verein und die Abteilung

Die SportKultur Stuttgart ist ein bekannter Sportverein in den oberen Neckarvororten Stuttgarts. Die Geschäftstelle liegt in Stuttgart-Wangen. Der Verein bietet ein breites Angebot an Sport- und Begleitprogrammen an, seit 2018 ist auch eSport dabei. eSport ist eine Abteilung der SportKultur und arbeitet in großen Teilen selbstständig. Die Abteilung selbst nutzt aktuell hauptsächlich die Räumlichkeiten der SportKultur in Stuttgart Rohracker.

eSport in einem traditionellen Sportverein auszuüben ist für beide Seiten ein neuer Weg. So kann der eSport von der Stabilität und Erfahrung eines Großsportvereins profitieren, wohingegen der eSport neue Trainingsansätze und Denkweisen in den traditionellen Sport einfließen lassen kann. Die Symbiose aus traditionellem Sport und eSport unter dem Mantel eines Vereines gibt Spielern und Spielerinnen die Möglichkeit neue Wege zu gehen und die Zukunft des Sports zu formen.

 

Ziele der Abteilung

Die eSport-Abteilung möchte einen gesunden und verantwortungsvollen eSport etablieren. Neben spielerischem Können sollen die Mitglieder auch in ihrer Teamfähigkeit, Lernfähigkeit und anderen sozialen Kompetenzen weitergebildet werden. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Medien und Technik lässt sich unterschwellig über die Vereinsarbeit transportieren, so lernen die (jüngeren) Mitglieder Verantwortung zu übernehmen. Dabei nehmen wir unseren Grundsatz ernst und lassen den Spaß nicht zu kurz kommen, Leistungsdruck wird weitestgehend vermieden. Wir möchten jedem Mitglied die Möglichkeit zu einer adäquaten Weiterentwicklung geben.

Mehr zu unseren Zielen lesen Sie auch in dem unten verlinkten Konzept.